• Das Transaktionsvolumen ging im Vorjahresvergleich um 15 % auf 18 Mrd. € zurück; Büroimmobilien waren dennoch weiterhin die Immobilienassetklasse mit dem größten Transaktionsvolumen am deutschen Markt
  • 78 % der Investitionen in Büroimmobilien entfielen auf die Top-7-Städte Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart – Berlin verbuchte gut ein Fünftel des bundesweiten Transaktionsvolumens auf sich
  • Der Anteil internationaler Investoren stieg im Vorjahresvergleich um mehr als 4 %-Punkte auf 42 %
  • Die durchschnittliche Spitzenrendite in den Top-7-Märkten für Büroimmobilien sank im Vorjahresvergleich um 0,15 %-Punkte auf 2,85 %
  • Ausblick: Transaktionsvolumen von bis zu 25 Mrd. € für das Gesamtjahr 2020 möglich