• Auch in Zeiten von COVID-19 gilt Deutschland als sicherer Anlagehafen
  • Gewerbliches Transaktionsvolumen von 29,3 Mrd. € im ersten Halbjahr – 21 % über dem bereits starken Vorjahresergebnis
  • Büroimmobilien weiterhin am stärksten nachgefragt – Logistikimmobilien profitieren deutlich von der aktuellen Lage
  • Keine coronabedingten Preisabschläge – Spitzenrenditen in fast allen Assetklassen stabil
  • Internationale Investoren genauso stark am Markt präsent wie im Vorjahreszeitraum
  • Ausblick: Investitionsdynamik dürfte in der zweiten Jahreshälfte angesichts der im Markt reichlich vorhandenen Liquidität weiter zunehmen