• Neuer Rekord am gewerblichen Immobilieninvestmentmarkt
  • Ungeachtet der nachlassenden Konjunkturdynamik – vor allem im Produktionssektor und in der Exportwirtschaft – gilt Deutschland als Hort der Stabilität
  • Gewerbliches Transaktionsvolumen von 67,5 Mrd. € im Gesamtjahr – 12 % über dem Rekordwert von 2018
  • Berlin, München und Köln mit Steigerung des Volumens von über 70 % gegenüber dem Vorjahr
  • Spitzenrenditen in fast allen Assetklassen weiter rückläufig
  • 62 % des Gewerbeinvestmentvolumens entfiel auf die sieben Topstandorte, mehr noch als 2018
  • Ausblick: weiterhin dynamisches Investmentgeschehen, neuer Rekord aufgrund von Produktmangel aber eher nicht realistisch