• Erstmals wurden auf dem deutschen Logistikflächenmarkt 7 Mio. m² umgesetzt und liegt 7% über dem Wert des Vorjahreszeitraums.
  • Es herrscht Flächenmangel am Logistikimmobilienmarkt – und gleichzeitig wurde der bisherige Flächenrekord von 6,7 Mio. m² im Jahr 2016 übertroffen. Die oft vorgetragene Flächenknappheit beschreibt die Situation in den 23 deutschen Logistikclustern. Die Nutzer haben 2018 gezeigt, dass sie auch bereit sind in andere Regionen auszuweichen, in denen große, preisgünstige Grundstücke noch verfügbar sind.
  • Flächenumsätze in Neubauten und Projektentwicklungen bestimmten auch 2018 die Marktentwicklung. Diese vereinten mit 4,4 Mio. m² 63% des Marktes auf sich.
  • Da die Flächenaufnahmen von Eigennutzern mit einem leichten Rückgang um gut 3% auf 2,3 Mio. m² größtenteils stabil geblieben sind, fokussiert sich der Großteil des Wachstums auf den Vermietungsmarkt.
  • Der Markt zeigt auf der Nachfrageseite keine Zeichen einer Verlangsamung. Auch die limitierenden Faktoren der Angebotsseite dürften sich im Jahresverlauf nicht grundsätzlich ändern.