Unternehmensgeschichte


Das heutige Unternehmen CBRE kann seine Wurzeln bis San Francisco im Jahre 1906 nachverfolgen. Bis in die 1940er Jahre wuchs das Unternehmen, um einer der größten Immobiliendienstleister für den gewerblichen Bereich im Westen der Vereinigten Staaten zu werden. In den 1960er und 1970er Jahren ging das Unternehmen an die Börse und erweiterte sowohl sein Dienstleistungsportfolio als auch seine geografische Reichweite, um zu einem Full-Service-Anbieter mit wachsender Präsenz in den gesamten Vereinigten Staaten zu werden. In den 1980er Jahren befand sich das Unternehmen im Besitz von Sears, Roebuck.

Der nächste große Meilenstein ereignete sich 1989, als unter anderem Mitarbeiter die Geschäftstätigkeiten des Unternehmens von Sears erwarben und CB Commercial gründeten. Während der 1990er Jahre, bewegte sich CB Commercial aggressiv am Markt, um das Wachstum zu beschleunigen und globale Kapazitäten zu entwickeln, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Das Unternehmen übernahm führende Firmen in den Bereichen Investment Management (Westmark Realty Advisors - heute CBRE Global Investors, 1995), Hypothekenbanken (L.J. Melody & Company, 1996) Property und Corporate Facilities Management sowie Capital Markets und Investment Management (Koll Real Estate Services, 1997).

Mit der Übernahme von REI Limited, dem internationalen Zweig von Richard Ellis, der seine Wurzeln bis in das London des Jahres 1773 nachverfolgen kann, erreichte CB Commercial 1998 eine bedeutende globale Expansion. Zu diesem Zeitpunkt änderte das Unternehmen seinen Namen in CB Richard Ellis bzw. CBRE.

Bald darauf kündigte CBRE die Übernahme der in London ansässigen Hillier Parker May & Rowden an, eines der führenden Immobiliendienstleistungsunternehmen des Vereinigten Königreiches. Durch diese Entwicklung wurde CBRE zum ersten Immobiliendienstleistungsunternehmen, mit einer Platform, um integrierte Immobiliendienstleistungen - über ein besitzergeführtes Unternehmen – in allen wichtigen Wirtschaftsmetropolen der Welt anzubieten.


2003 

  • CBRE erwarb die Insignia Financial Group und wurde zum führenden Immobiliendienstleistungsunternehmen in New York und London.


2004 

  • Im Juni schloss CBRE einen erfolgreichen Börsengang ab und begann mit dem Handel seiner Stammaktien der Klasse A an der New Yorker Börse.


2006

  • CBRE wurde 2006 in den S&P 500 aufgenommen.
  • CBRE erwarb die Trammell Crow Company, um ein Immobiliendienstleistungsunternehmen mit beispielloser Größe, Reichweite und einem beispiellosen Dienstleistungsangebot zu schaffen.
  • CBRE wurde weltweit führend in der Bereitstellung von Outsourcing-Dienstleistungen für Hauptnutzer darunter Unternehmen, Organisationen des Gesundheitswesens und Einrichtungen des öffentlichen Sektors.


2011

  • CBRE erlangte die Führung in einem weiteren wichtigen Geschäftssegment und erwarb die Mehrheit des Immobilien-Investment-Management-Geschäfts von der niederländischen ING Group, N.V. Durch die Übernahme entstand ein Unternehmen mit einem verwalteten Anlagevermögen von rund 90 Milliarden US-Dollar.
  • Das Unternehmen änderte auch seinen Namen in CBRE Group Inc., um seine Identität besser mit seiner branchenführenden Marke in Einklang zu bringen.


2013

  • Mit der Übernahme von Norland Managed Services Ltd, dem führenden Anbieter von gebäudetechnischen Dienstleistungen in Großbritannien und Irland, hat CBRE seine Plattform für Occupier-Outsourcing-Dienstleistungen in Europa erheblich verbessert.


2015

  • CBRE erwarb den Geschäftsbereich Global Workplace Solutions von Johnson Controls (JCI) - einem weltweit führenden Anbieter von integrierten Facility-Management-Dienstleistungen - und fusionierte ihn mit dem bestehenden Occupier-Outsourcing-Geschäft von CBRE zum Geschäftsbereich Global Workplace Solutions (GWS) von CBRE.
  • Der Gesamtumsatz überschritt zum ersten Mal 10 Milliarden US-Dollar.
  • CBRE wurde von Barron's auf Platz 2 (von 500 Unternehmen) in Bezug auf finanzielles Wachstum und Leistung eingestuft.


2017

  • Forbes and Fortune zeichneten CBRE als einen der besten Arbeitgeber Amerikas für Vielfalt und Integration aus.
  • Euromoney wählte CBRE zum sechsten Mal in Folge zum globalen Immobilienberater des Jahres.


2018

  • CBRE änderte sein Symbol an der New Yorker Börse in "CBRE".
  • Der Anbieter flexibler Raumlösungen, Hana, wurde gegründet.
  • Der Gesamtumsatz von CBRE überschritt zum ersten Mal 20 Milliarden Dollar.


2019

  • CBRE hat sein globales Geschäft in drei Segmente gegliedert – Advisory Services, Global Workplace und Real Estate Investments.
  • Fortune kürte CBRE zur Most Admired Real Estate Company; es ist das siebte Jahr auf der Liste.
  • CBRE erwirbt Telford Homes, einen börsennotierten Mehrfamilienhaus-Entwickler in Großbritannien; leitet die internationale Expansion des Entwicklungsgeschäfts von TCC ein.


2020

  • Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie organisierte CBRE seine bisher größte globale Spendenkampagne.
  • Fortune kürte CBRE zum zweiten Mal in Folge zur Most Admired Real Estate Company; es war das achte Mal in Folge auf der Liste.
  • CBRE wurde zum siebten Mal in Folge zur "World's Most Ethical Company" gekürt und von The Lipsey Company 19 Jahre in Folge zur führenden Immobilienmarke gekürt.
  • CBRE stieg auf Platz 128 der Fortune-500-Liste auf.
  • CBRE wurde in den Gender-Equality-Index 2020 von Bloomberg aufgenommen.